Hohe Strafen: Datenschutz-Grundverordnung greift ab 25.05.2018

Es betrifft jeden: Reitlehrer, Ausbilder, Veranstalter, Hofinhaber usw.

 

Die europäische “Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)”, kurz DSGVO, wird für viele Ausbilder, Vereine, Hofbesitzer, Trainer oder Seminarleiter mit Homepages, facebook-Auftritten, der Nutzung von WhattsApp oder Fotos und vielem mehr ab dem 25.05.2018 ein großes Thema sein. Um keine hohen finanzielle Folgen verbuchen zu müssen, sollte man sich als Unternehmer vor Ablaufen der Frist ausführlich mit diesem sehr komplexen Thema beschäftigen und entsprechende Umstrukturierungen vornehmen. Es empfiehlt sich hier, sich von einem Fachanwalt beraten zu lassen, der die individuellen speziellen Geschäftsinhalte (egal ob Reitlehrer, Reitverein oder Hofinhaber) kennt. Zum 25.5.2018 endet die Gesetzes-Übergangszeit und danach wird es ernst – Abmahnungen und hohe Strafen drohen (unabhängig vom Umsatz mehrere Mio. EUR oder bis zu 4% des Umsatzes).

 

Auf folgender Homepage hat die Betreiberin von pferdetermine.de einen ersten Überblick gegeben - warum es Jeden betrifft:

https://pferdetermine.de