TGT® Ausbildung Bodenschule bei München mit Peter und Rika Kreinberg

Glückwunsch! Neue lizenzierte TGT® Trainerinnen Bodenschule.

 

 

Die Ambitionen der Seminarteilnehmer, eine Ausbildung TGT® Bodenschule nach und mit Peter Kreinberg zu absolvieren, waren an diesem intensiven Ausbildungs-Seminar in Wang auf der Wittibsmühle ganz unterschiedlich.

Das "gemischte" Seminar beinhaltete ambitionierte Pferdebesitzer, die sich in der Praxis für ihr eigenes Pferd verbessern wollten, sowie fachgeschulte Teilinehmer wie FN-Trainer, Tierärtze oder Teilnehmer, die in ihrem Hauptberuf unabhängig von den Pferden schon Qualifikationen wie Unternehmensführung oder leitende Lehrfunktionen hatten.


Doch eines wollten alle Teilnehmer erlernen: eine systematisch aufgebaute Bodenschule, die ihnen einen "roten Faden" bei der Ausbildung von Pferden gibt sowie beim Unterrichten und Vermitteln.


Und genau darauf ist Peter Kreinbergs Ausbildungs-Methode The Gentle Touch ausgelegt: ein klares, für Pferd und Mensch sinngebendes Konzept, durch das beide Individuen risiko-reduziert besser werden können. Besser im Sinne von funktionaler, leichter, weicher und zuverlässiger.


"Den Menschen am Pferd kompetenter und souveräner im Tun machen, ist unser Hautanliegen" erläutert Peter Kreinberg, der die ersten fünf Tage der ausgebuchten Ausbildungsstaffel leitete. Somit bauen die Übungsabläufe in der TGT® Bodenschule aufeinander auf und je nach Ausbildungsstand von Mensch oder Pferd kann eine Stufe zurück gegangen werden oder auch die Inhalte vielschichtiger oder anspruchsvoller gestaltet werden.


"Der klare Aufbau ist ein absolutes Highlight für mich" erklärt eine Teilnehmerin, die schon viele Jahre Reiten unterrichtet. "Endlich habe ich einen sinngebenden roten Faden für die Bodenschule, der auch noch das Pferd in all seinen Facetten fördert und mir hilft mich, meine Schüler und die Situation richtig einzuordnen.

Das Seminar war sehr intensiv, tiefschürfend und wird für viele von uns in der Gruppe ein Meilenstein in der Arbeit mit Pferden und Schülern sein - danke an Pete und Rika dafür".

Wittibsmühle bei 37 Grad

Die große 80-er Reithalle bot zwar Schutz gegen die Sonne, verlangte so manchen Teilnehmern – die hier am Boden tätig waren und nicht im Sattel – in den ersten Tagen aber alles ab. Doch mit viel Engagement, Lernwillen, Schweiß und körperlichen Einsatz ließen sich die angehenden Trainer immer wieder in der Theorie und Praxis schulen – auch bei 37 Grad.

Das Seminar wurde die ersten Tage von Peter Kreinberg geleitet und die letzten vier Tage von Rika Kreinberg, die souverän, mit viel Gefühl aber auch der nötigen Präsenz die Teilnehmer optimal auf die Prüfung in der Praxis vorbereitete.

"Toll, wie die Beiden sich ergänzen und die Qualität auch im Wechsel der Seminarleiter nicht verloren geht", erklärt eine Teilnehmerin aus Süddeutschland, die diese Kombination als Bereicherung fürs eigene Lernen verstand.

„Handlungen bewusst anpassen - fühlen und handeln“

In der ersten Hälfte des Seminars galt es vor allen Dingen Denk- und Bewegungsblockaden aufzuspüren und aufzulösen. In der TGT® Methode ist die Umsetzung der einzelnen Übungsinhalte am Pferd unweigerlich mit der bewussten Einstellung des Menschen verbunden.

Am Seminar wird die Sicherheit sowie eine zweckmäßige und angemessene Handlungsweise am Pferd immer wieder in der Praxis aufgelöst und thematisiert. Körperbewusstsein entwickeln ist nicht nur für das Reiten – also im Sattel – wesentlich, sondern auch bei der Bodenarbeit. Dieses bewusste Handeln am Pferde wurde von Peter und Rika Kreinberg im Detail am Pferd vermittelt.


„Unterrichtserteilung – Teil des Seminars“

Die vier Bereiche der TGT® Bodenschule, Führtraining, Arbeit am Leitseil, Arbeit an der Hand und Desensibilisierung, waren Inhalt des Seminars. Doch nicht nur das Erlernen der Methode war Seminarinhalt, sondern auch das Vermitteln der Inhalte im Rahmen einer strukturierten Unterrichtsgestaltung. Die Teilnehmerinnen in diesem Seminar waren hier anderen Gruppen voraus und teilweise schon routiniert im Unterrichten. Dies half ihnen umso mehr die praktischen Inhalte am Pferd zu optimieren – denn hier zeigte sich für alle: nur ein gutes „Handwerk“ am Pferd (Umgang mit dem Leitseil, Wassertrense, Körperenergie, Körperposition, Gerte usw.) führt zu einem kompetent, souverän und pferdefreundlich ausgeführten Horsemanship in der Bodenarbeit. TGT® legt hierfür den Grundstein.

Teilnehmer, die im Unterrichten noch nicht so routiniert waren, werden in internen weiterführende Seminare für TGT® Trainer lernen, ihre Unterrichtskompetenz in Zukunft immer weiter zu verinnerlichen und zu verbessern.

Die Wittibsmühle in Wang, unweit von München, bot unter dem engagierten Einsatz der Inhaberin Ute Grindl optimale Voraussetzungen, und so freuen sich Peter und Rika Kreinberg auch im nächsten Jahr dort wieder mit Seminaren präsent zu sein.

 

Wir freuen uns, folgende lizenzierte TGT®-Trainerinnen Bodenschule neu im Netzwerk begrüßen zu dürfen:

 

Nadine Dölker / Baden-Württemberg

Sabine Schwarz / Bayern

Hendrickje Scheuer / Bayern

Kristine Lehmann / Baden-Württemberg

Astrid Quecke / Baden-Württemberg

Anita Niedermühlenbichl / Österreich

Jill Noderer / Bayern

Stefanie Schramm / NRW  

Caterina V. / Sachsen

 

ALLE FOTOS HIER!

 
 
 
 

ALLE FOTOS HIER.