**News-Ticker** für Kurs-Teilnehmer

Angepasst: Seminar-Abläufe in Zeiten von „Corona“

 

Hier einige Informationen in aktueller Angelegenheit wegen des Corona-Virus‘:

Alle bereits angemeldeten TeilnehmerInnen erhalten jeweils rechtzeitig vor jedem Seminar Informationen von uns. Alle Kurse werden der individuellen Situation nach beurteilt und dann, entweder stattfinden, verschoben oder abgesagt werden (je nach Räumlichkeit, Abstandmöglichkeit, Terminlage, Menge der Gastreiter am Hof usw.).

 

AKTUELLE TERMIN-ÜBERSICHT!

 



Liebe Kursteilnehmer*innen und Zuschauer*innen!

In Zeiten der sich entwickelnden „Corona“-Situation herrscht derzeit viel Unsicherheit über die weitere Verfahrensweise und Planung. Wir möchten Sie deshalb über unsere derzeitige Verfahrensweise bezüglich unserer kommenden Aktivitäten informieren!

Unsere Kurse werden je nach Situation der Räumlichkeiten und der Anmeldungen nach (manchmal Einstaller, die sich eh täglich sehen) stattfinden oder verschoben werden. Es sind stets Gruppen unter 12, manchmal sogar unter zehn Personen. Die Aktivitäten finden in Reithallen statt. Die Kurse sind so organisiert, dass TeilnehmerInnen gänzlich ohne jeglichen direkten Kontakt auskommen und auch Abstand halten können (siehe Punkte unten).

Wir haben die Seminare vom Ablauf her der Lage angepasst und wollen unseren Beitrag dazu leisten, die Verbreitung des Virus’ bundesweit zu „verlangsamen“, um die Gesellschaft zu schützen. Wir denken, dass jeder verantwortlich damit umgehen sollte.

Unsere Seminar-Anlagen sind i.d.R. keine Einstellbetriebe, sondern wenig belebte Höfe oder gar einsteller-freie Reitanlagen, so dass dort auch keine anderen Menschen vor Ort anzutreffen sind (Stallgasse usw.) und wir uns ja hauptsächlich mit den Pferden in der Reithalle oder auf dem Reitplatz aufhalten.

Wir arbeiten zudem nicht in geschlossenen Räumen oder Zimmern (Seminar-Räume und andere enge Konotakträume sind geschlossen). Der Gang zum Supermarkt ist da sicher kontaktreicher, schon allein über das Wechselgeld und die Nähe an der Kasse.

Die Qualität unseres Unterrichts wird dadurch nicht gemindert, lediglich auf das „Anfassen“ der Reiter*innen verzichten wir.

 


Dennoch möchten wir alles tun, um zu helfen –, daher hier ein paar Seminar-Hinweise:

  • Wir verzichten auf jegliche Berührung / keine „Küsschen“ und den Handschlag zur Begrüßung.
  • bitte den Abstand zu den Anderen großzügig zu halten (2 m).
  • die morgendliche Begrüßung/Theorie findet in der Reithalle statt, und nicht in einem Seminar-Raum, so dass man nicht eng beieinandersitzen muss, sondern den Abstand wahren kann; Der Seminarraum ist geschlossen.
  • Bestuhlung: die sonst aufgestellten Bänke werden durch einzelen Stühle in der Halle ersetz, die weit genug im Abstand stehen; bei Bedarf eigenen Klappstuhl mitbringen.
  • beachtet grundsätzlich die empfohlenen Hygiene-Regeln, beim Niesen Abstand halten, abwenden und in die Ellenbeuge (nicht in die Hände) niesen; Hände mit Seife waschen, so wenige Griffe wie möglich (mit dem Ellenbogen) anfassen.
  • Nach eigenem Ermessen mitbringen: Einweghandschuhe für Türklinken, eigene Getränkeflasche, bei Bedarf eigene Desinfektion mitbringen usw.; eigenen Klappstuhl zum Zuschauen;
  • Mittagsessen in der Gruppe fällt aus: wir bitten jeden Teilnehmer, sich mittags selbst zu versorgen (Brote mitbringen usw.), damit ein gemeinsames Nutzen von Geschirr, Besteck usw. vermieden wird. Bitte auch Getränke selbst mitbringen - kaffe wird vor Ort in Pappbechern angeboten.
  • Auch bei der Anreise den Abstand zu den Hofbesitzern halten, die Euch ja lediglich die Gastboxen zeigen; aus Schutz für alle Beteiligten.

 


Wir danken Euch für Euer Verständnis und freuen uns auf die Seminare.

Vielleicht hat sich die Lage bis zu Eurem Seminar schon wieder etwas beruhigt,


Bis dahin: Bleibt alle gesund; wir tun es auch!

Gute Anreise – und viele Grüße von

Rika und Peter